Jugend-GP

2022/23

 

29.01.2023

 

Außenseiter überraschen in Steinegg

 

Francesco Addante und Jonas Barth

düpieren beim JGP die Favoriten

 

 

Mit Siegern, mit denen keiner gerechnet hat, ging am Samstagabend in Steinegg die dritte Etappe des Jugend-GP zu Ende.

War schon allein seine Teilnahme, oder vielmehr sein Comeback beim JGP eine Überraschung, so war es am Ende des siebenrundigen Wettkampfs eine weitere, dass er nicht als Sieger hervorging. Casadio Niccolò musste sich im A-Open überraschend geschlagen geben und sich mit dem zweiten Rang begnügen.

Völlig unerwartet ging Francesco Addante vom SC Arciscacchi als Sieger hervor, obwohl er das Duell mit Casadio verlor. Addante konnte die restlichen sechs Partien gewinnen und sich mit dieser Punktzahl an die Spitze setzen, nachdem Casadio gegen Jakob Niederfriniger remisierte und und gegen Jacopo Nardelli sogar den Kürzeren zog,

Niederfriniger sicherte sich den dritten Gesamtrang und den ersten Platz in der U14-Kategorie.

Bei den Mädchen setzte sich Anna Giacomazzi nur aufgrund der besseren Buchholzwertung vor Vasilija Rakic durch.

Auch im Open B endete mit einem Überraschungssieger. Obwohl nur an Rang 14 gesetzt sorgte Jonas Barth für Furore und holte mit sechs Punkten den Tagessieg, wobei er ungeschlagen blieb. Ihm am nächsten kam Celina Unterberger als beste Spielerin bei den Mädchen, gefolgt von einem Quartett mit je fünf Punkten. Davon hatte Fritz Thaler die beste Buchholzwertung, was ihm Rang drei und den Sieg der U12 einbrachte.

Am 26. Februar ist der SV Lichtenberg Gastgeber der vierten Runde.

Ergebnisse und Ranglisten Open A

Ergebnisse und Ranglisten Open B

 

 

 

13.12.2022

 

Lichenberger Doppelerfolg

 

Jakob und Simeon Niederfriniger siegen

beim JGP in Deutschnofen

 

 

Der SC Deutschnofen/Alpengourmet war Gastgeber der zweiten Runde des Jugend-GP. Großer Sieger war der SV Lichtenberg, der in beiden Open den Sieger stellte.

Mit 40 Teilnehmern war diese Etappe im Vergleich zum Auftakt in Tramin quantitativ etwas schwächer besetzt, doch dem Kampfgeist konnte dies nichts anhaben.

Im Open A krönte sich Jakob Niederfriniger zum sourvänen Sieger. Mit 6,5 Punkten blieb er in den sieben Runden ungeschlagen und verwies die beiden U18-Spieler Franjo Osanna und Killian Colletti auf die weiteren Plätze.

Wenig Mühe bekundete Anna Giacomazzi auf ihrem Sieg der Kategorie U18 der Mädchen.

Im Open B sorgte Simeon Niederfriniger für einen weiteren Erfolg für den SV Lichtenberg. Auch er  benötigte dafür 6,5 Punkte. Im Kampf um den Gesamtsieg war Celine Unterberger die hartnäckigste Verfolgerin. Sie erzielte sechs Siege und sicherte sich auch den Sieg der U12-Mädchengruppe.

Auf den dritten Gesamtrang kam Fritz Thaler als bester U10-Spieler.

Weiter geht es am 28. Jänner 2023 in Steinegg.

 

Ergebnisse und Ranglisten Open A

Ergebnisse und Ranglisten Open B

 

 

 

07.11.2022

 

Der Anfang ist gemacht

 

Bei der ersten Etappe des Jugend-GP

in Tramin waren 42 Teilnehmer dabei

 

 

Der Schachclub Tramin hat am Sonntag die erste Etappe des diesjährigen Jugend-GP ausgerichtet. Die Teilnehmer waren zwischen fünf und 18 Jahre alt.

Es war ein ungewisser Start in eine neue Saison. Aber er ist zumindest einmal gemacht. Und das ist eine gute Nachricht. Schlechte Nachrichten gab es im Jugend-Sektor in den letzten Jahren mehr als genug. Als im Februar des Jahres 2020 die Corona-Pandemie ausbrach, brachte diese das Schachleben zeitweise zum Erliegen. Und damit brach auch die Jugend-Arbeit ein.

Bis jetzt: Der ASV Südtiroler Schachbund hat sich für heuer bemüht, einen neuen Jugend-GP zu iniziieren. Den größten Anteil am neuen Start hatte die Jugend-Referentin und SSB-Vizepräsidentin Carmen Lantschner (im Bild links) die bei den letzten Neuwahlen und anschließenden Aufgabenverteilung ihr Amt behielt und die Weichen in eine Richtung stellte: Auf Neuanfang.

Dazu fanden sich fünf Vereine bereit, ihren Beitrag dazu zu steuern. Den Auftakt machte der Schachclub Tramin.

Der 25-jährigen Carmen steht in diesem Jahr Lorenzo Casadio (im Bild rechts) zur Seite. Er hat sich in Tramin vor allem mit dem Umgang der Turniersoftware betraut gemacht.

Damit kennt sich inzwischen bestens aus. Dass das ein Muss für einen Turnierorganisator ist, hat sich in Tramin gezeigt. Viele Problemchen, die während des Turniers auftraten, vermochte die 25-jährige gekonnt zu lösen.

Insgesamt konnte die erste Etappe des Jugend-GP für alle zufriedenstellend über die Bühne gebracht werden, und die Sieger erhielten ihre Medaillen überreicht.

Und das sind die ersten Sieger: U18: Jacopo Nardelli, U18 Mädchen: Anna Giacomazzi. U14: Jakob Niederfriniger. U12: Fritz Thaler, U12 Mächen: Celina Unterberger. U10: Simeon Niederfriniger.

Ergebnisse und Ranglisten Open A

Ergebnisse und Ranglisten Open B

 

 

 

26.10.2022

 

Neuanfang für die Jugend

 

Der Start des 25. Jugend-GP 2022/23

ist in Tramin geplant

 

 

Nach zwei Jahren soll es endlich auch wieder für den Schachnachwuchs Jugend-Turniere geben! Die SSB-Jugend-Referentin Carmen Lantschner hat fünf Ausrichter nominieren können, die jeweils eine Etappe des Jugend-GP ausrichten wollen.

Den Auftakt dazu macht der Schachclub Tramin am 6.November 2022. Eine weitere Etappe ist für den 10. Dezember geplant. Dann treffen sich die jungen Schachfreunde in Deutschnofen.

Steinegg am 28. Jänner, Lichtenberg am 26. Februar und St. Ulrich am 19. März sind die weiteren Stationen, wo der Nachwuchs um die GP-Punkte kämpfen kann.

Zudem soll es auch wieder eine Youth-Team-Championship geben. Dazu werden weitere Details noch rechtzeitig bekannt gegeben. 

Alle interessierten und schachbegeisterten Jugendliche sollten sich vorab mit den Regeln auseinandersetzen!

Ausschreibung des Turniers von Tramin