Meldungen aus dem ASV Südtiroler Schachbund 2021

Eloliste

 

Es bleibt bei der Überetscher Doppelführung

02.01.2021 Kaum Turniere, kaum Meisterschaften: Nachdem es nach wie vor kaum Möglichkeiten gibt, seine Schachpartien für die SSB-Eloliste werten zu lassen, gibt es auch in der neuen Rangliste kaum Veränderungen. Somit bleibt es genau so wie es bereits im Juli war: IM Alberto Barp bleibt vor IM Alexander Bertagnolli.

 

Die beiden Spieler der Spielgemeinschaft Kaltern/Tramin führen demnach unverändert mit 2387 bzw. 2341 SSB-Elopunkten die Rangliste an.

Die einzigen Veranstaltungen, die für diese Rangliste ausgewertet wurden, waren das B-Open von Spilimbergo und die Überetscher Meisterschaft 2019/20, die so wie viele andere Schachveranstaltungen ebenfalls vorzeitig beendet wurde.

Auf die anhaltende Situtation hat der Vorstand des ASV Südtiroler Schachbund reagiert. Üblicherweise sollten Spieler aus der aktuellen Rangliste ausscheiden, von denen seit zwei Wertungsperioden keine Ergebnisse mehr aufscheinen. Der SSB hat diese Frist bis zum Juli 2021 auf vier verlängert. Ebenfalls werden die bisherigen Ergebnisse von Einsteigern eingefroren. Sie haben nun ebenfalls ein Jahr mehr Zeit, die Bedingungen zum Erhalt einer Elozahl zu erfüllen.

Selbstverständlich können Turniere außerhalb der Landesgrenzen für die SSB-Eloberechnung ausgewertet werden. Vorausgesetzt ist, dass die entsprechende Meldung vor Turnierbeginn gemacht wird.

Zur Eloliste

 

IM Alexander Bertagnolli